Ihr Warenkorb
keine Produkte

Bernina 1008

Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
Optionen:
Internetpreis ( - 150,00 EUR )
Servicepreis
ab 1.349,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Die mechanische Nähmaschine vom Typ 1008 ist bereits mit dem beliebten CB-Greifer ausgerüstet – ein Garant für dauerhafte Verlässlichkeit und Präzision.
5 Nadelpositionen, 17 Stiche inklusive eines Knopflochs und zweier Zierstiche. Zubehörbox mit 5 Nähfüssen.

Fadenabschneider:
Beim Entfernen des Nähprojekts aus der Maschine lassen sich die Fäden einfach abschneiden. Dabei werden Ober- und Unterfaden ohne Schlaufenbildung zuverlässig bis zum nächsten Nähvorgang fixiert.
     
Freiarm:
Der besonders schmale Freiarm ermöglicht ein einfaches und komfortables Nähen von runden, geschlossenen Projekten, wie Kinderkleidung, Ärmel, Manschetten, Krägen und Hosensäumen.
   
Knopfloch:
Wäscheknopflöcher können auf einfachste Weise in sechs Stufen genäht werden. Für eine besonders plastische Optik empfiehlt sich die Verwendung einer zusätzlichen Garneinlage.
     
Stichbreite/Nadelposition:
5 Stichbreiten und 3 Nadelpositionen können einfach per Einstellrad verändert werden
     
Nähfuss:
Für unterschiedliche Anwendungen lassen sich die Nähfuss-Sohlen ganz einfach mit einer Hand austauschen. Die am häufigsten eingesetzten Nähfuss-Sohlen werden mitgeliefert. Weitere Nähfuss-Sohlen hält das umfangreiche BERNINA Sortiment bereit.
     
Stichauswahl:
Bei der Auswahl des Stiches werden Ihnen der passende Nähfuss, die Nadel-position sowie die beste Stichlänge und -breite über die Stichauswahl- Tabelle angegeben.
     
Stichlänge:
Die Stichlänge kann mit dem Regler stufenlos eingestellt werden, d.h. man kann selber bestimmen, ob der Stich z. B. 2,5 mm, 2,6 mm oder 2,7 mm lang ist.
     
Transporteurversenkung:
Bei bestimmten Näharbeiten, wie z. B. dem Stopfen, soll das Nähgut nicht transportiert werden. Mit dem Drehen des Verstellrads kann der Transporteur versenkt werden, und man kann den Stoff selbst führen – so wie man es wünscht.
     
Unterfadenspule:
Für ein gleichmäßiges Aufspulen des Unterfadens. Am Spulende stoppt der Aufspulvorgang automatisch, und die Fäden können direkt dort abgeschnitten werden.